2024-05-06-Akademie-Bauarbeiten

Mehr Grün für die Steinfelder vor der Akademie
Ein gelber Bagger steht auf einem Matschfeld vor dem Gebäude der Fortbildungsakademie Herne

Seit der Eröffnung im August 1999 prägen sie das Bild der Akademie Mont-Cenis: Große Steinfelder vor dem Gebäude, auch gerne als Steinwüste bezeichnet. Doch nun wandelt sich der Anblick.

Die Stadt Herne, verantwortlich für die Steinfelder vor der Akademie, lässt die sogenannten Grauwackefelder umgestalten. Hierfür werden die großen Grauwackesteine gebrochen und mit Erde und Sand vermischt, so dass sich Magerrasen auf der Fläche ansiedeln kann. Zusätzlich werden rund 30.000 Stauden gepflanzt. Die Arbeiten sollen voraussichtlich Ende Mai abgeschlossen sein.

Während der Arbeiten ist der Zugang zum Akademiegebäude wie gewohnt möglich. Durch das Brechen der Steine kann es vor dem Gebäude zu Lärm kommen. Die innenliegenden Gebäude werden durch die Glashülle jedoch fast vollständig vor Lärm abgeschirmt. Selbstverständlich enden die Bauarbeiten in den Nachmittagsstunden, so dass die Erholung nach Seminarende möglich ist. 

Wir freuen uns auf den neuen Anblick der Fortbildungsakademie Herne.