Datenschutzhinweise

Bild des Benutzers Jürgen Hattendorf
Gespeichert von Jürgen Hattendorf am 15 August, 2016 - 10:17

Datenschutzhinweise

Wir, die Fortbildungsakademie des Ministeriums des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Mont-Cenis-Platz 1, 44627 Herne, nehmen die Belange des Datenschutzes ernst und möchten sicherstellen, dass Ihre Privatsphäre bei der Nutzung unserer Website unter den Domains fah.nrw.de, fah.nrw bzw. fortbildungsakademie.nrw.de geschützt wird. Wir haben daher diese Datenschutzerklärung erstellt, in der wir Ihnen unseren Umgang mit Ihren Daten erläutern. Diese Erklärung bezieht sich auch auf die angeschlossenen Dienste "Online-Buchungssystem und "E-Akademie", soweit die Fortbildungsakademie die Datenverantwortung trägt.

I Vorbemerkung

Wir behalten uns vor, den Inhalt dieser Erklärung von Zeit zu Zeit anzupassen. Es empfiehlt sich daher, diese in regelmäßigen Abständen erneut zur Kenntnis zu nehmen.
 
Zur Struktur der Datenschutzerklärung:
 

  • Unter II. finden Sie allgemeine Hinweise zum Umfang der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, zur Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung, zur Speicherdauer, Löschung sowie etwaigen Weitergabe an Dritte und insbesondere zu Ihren Rechten als betroffene Person.
  • Unter III. halten wir Angaben zu der verantwortlichen Person sowie die Kontaktdaten unserer Datenschutzbeauftragten vor.
  • Unter IV. stellen wir dar, welche personenbezogenen Daten bei dem Besuch unserer Website erhoben werden. Wenn Sie unsere Website nicht nur rein informatorisch nutzen wollen, müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzen.
  • Auf die besonderen Nutzungsformen der Website (Kontaktformular, Lernplattform etc.) und die damit verbundene Datenverarbeitung gehen wir unter V. ein.

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

 
1. Begriffsbestimmungen
 
"Personenbezogene Daten" sind alle Daten, die Angaben über persönliche und sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person enthalten. Dazu zählen beispielsweise der Name, die E-Mail-Adresse, die Wohnadresse, das Geschlecht, das Geburtsdatum, die Telefonnummer oder auch das Alter. Eine Legaldefinition ist in Art. 4 Nr. 1 der Datenschutzgrundverordnung (im Folgenden DS-GVO) zu finden.
 
"Verarbeitung personenbezogener Daten" umfasst u.a. deren Erhebung, Erfassung, Organisation, Ordnung, Speicherung, Anpassung oder Veränderung, Auslesen, Abfragen, Verwendung, Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, Abgleich oder Verknüpfung, Einschränkung, Löschung oder Vernichtung. Eine Legaldefinition ist in Art. 4 Nr. 2 DS-GVO zu finden.
 
2. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
 
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur im Rahmen unseres durch den Gründungserlass des Innenministeriums des Landes NRW festgelegten öffentlich-rechtlichen Auftrags im Einklang mit den geltenden gesetzlichen Bestimmungen zur Aus- und Fortbildung. Soweit wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister bedienen, wurden diese von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Diese sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert. Soweit wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten innerhalb der Landesverwaltung anderer Dienststellen/Behörden etc. bedienen, gewährleisten diese die Verfügbarkeit und Integrität Ihrer Daten.
 
3. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse bzw. in Ausübung öffentlicher Gewalt, die uns übertragen wurde (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DS-GVO).
  • Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge über diesen Zweck hinaus für die Verarbeitung personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.
  • Soweit personenbezogene Daten verarbeitet werden zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

 
4. Weitergabe personenbezogener Daten innerhalb unseres Fortbildungsauftrags

Zur Durchführung Ihres Seminars werden Ihre Daten (Anrede, Vorname, Nachname, ggf. Titel, Beschäftigungsbehörde, dienstliche E-Mail-Adresse) bei der Seminarteilnahme an die Dozentinnen und Dozenten sowie die übrigen Seminarteilnehmenden Ihres Seminars weitergegeben. Ihr Teilnehmerstatus wird bei Anmeldung, Seminarzusage, Seminarabsage oder bei Änderungen an die Fortbildungsstelle Ihrer Beschäftigungs- bzw. Meldebehörde weitergeleitet.

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nur

  • soweit wir gesetzlich, durch richterliche bzw. staatsanwaltschaftliche Anordnung oder im Rahmen von Disziplinarverfahren gegen Beamtinnen und Beamte dazu verpflichtet sind oder
  • die Weitergabe im Fall von Angriffen auf die Internetinfrastruktur der Landesverwaltung zur Rechts- oder Strafverfolgung.

Eine darüber hinaus gehende Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung.

5. Datenlöschung und Speicherdauer
 
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschrieben Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.
 
6. Rechte der betroffenen Person
 
a. Überblick
Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogene Daten  sind Sie Betroffene/r i.S.d. DS-GVO. Sie haben dem Verantwortlichen (wenn die Daten von uns verarbeitet werden also uns) gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
 

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung (Art. 16, Art. 17 DS-GVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO
    Einzelheiten siehe unter II. 5. b. dieser Datenschutzerklärung),
  • Recht auf Widerruf der Einwilligung in Datenverarbeitung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO
    Einzelheiten siehe unter II. 5. b. dieser Datenschutzerklärung)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

 
Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen (wenn die Daten von uns verarbeitet werden also durch uns) zu beschweren (Art. 77 DS-GVO).
 
Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen erreichen Sie unter:
 

Kavalleriestr. 2- 4
40213 Düsseldorf
 
Telefon: 0211/38424-0
Telefax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
https://www.ldi.nrw.de

 
b. Widerspruch oder Widerruf gegen die Verarbeitung Ihrer Daten
Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn uns gegenüber ausgesprochen haben.
 
Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten darauf stützen, dass die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollen. Im Falles Ihres begründeten Widerspruches prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen die zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.
 
Über Ihren Widerspruch können Sie uns unter den nachfolgend angegebenen Kontaktdaten informieren:
 

III. Name und Anschrift des Verantwortlichen

 
Der Verantwortliche im Sinne der DS-GVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:
 

Fortbildungsakademie des Ministeriums des Innern
des Landes Nordrhein-Westfalen
Mont-Cenis-Platz 1
44627 Herne
 
Telefon: (0 23 23) 965 - 1000
Telefax: (0 23 23) 965 - 1199
E-Mail: service@fah.nrw.de

 
Die Fortbildungsakademie ist eine Einrichtung des Landes Nordrhein im Geschäftsbereich des Ministeriums des Innern. Sie wird vertreten durch die Akademieleiterin, Frau Annegret Schulte-Althoff. Sofern nicht anders angegeben, sind die unten genannten Personen unter vorgenannter Adresse niedergelassen.
 
Unsere/n Datenschutzbeauftragte/n erreichen Sie unter datenschutzbeauftragte@fah.nrw.de oder unserer Postadresse mit dem Zusatz "Die Datenschutzbeauftragte".

IV. Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

1. Informatorische Websitenutzung
 
a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie nicht unser Kontaktformular, die E-Akademie etc. nutzen oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Diese sind:
 

  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Name des aufgerufenen Internetdienstes
  • Name der aufgerufenen Ressource
  • Name der verwendeten Aktion
  • Abfrage, die der Client gestellt hat
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners

 
Die Daten werden in den Logfiles auf Servern des Rechenzentrums (IT.NRW) gespeichert. Zugriff auf die Daten haben nur Systemadministratorinnen und -administratoren des Rechenzentrums. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit personenbezogenen Daten in unseren Verfahren findet nicht statt.
 
b. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DS-GVO.
 
c. Zweck der Datenverarbeitung
Die voranstehend geschilderte Verarbeitung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Website ist technisch erforderlich, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit (Abwehr und Analyse von Angriffen auf die Website) zu gewährleisten. Sie dient außerdem zur statistischen Auswertung über das Besucheraufkommen. Für den letztgenannten Zweck werden nur anonymisierte IP-Adressen verwendet.
 
d. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 48 Stunden der Fall, wobei lediglich die Administratoren Zugang zu den Daten haben. Danach sind sie nur noch indirekt über die Rekonstruktion von Sicherungsbändern verfügbar und werden nach 6 Wochen endgültig gelöscht.
 
e. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
Da die voranstehend geschilderte Erhebung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Website technisch erforderlich ist, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten, haben Sie insoweit auch keine Widerspruchsmöglichkeit. Soweit wir die personenbezogenen Daten zur statistischen Auswertung über das Besucheraufkommen verwenden, können Sie dem jederzeit widersprechen. In diesem Fall bitten wir um Darlegung Ihrer Gründe, damit wir die Sachlage prüfen können. Über Ihren Widerspruch können Sie uns unter den unter III. der Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten informieren.
 
2. Einsatz von Cookies
 
a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Das Angebot verwendet sogenannte "Cookies". Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.
 
Diese Website nutzt vorgenannte Cookies in folgendem Umfang:
 

  • Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browser der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
  • Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann.

 
Sie können die Verwendung von Cookies dadurch unterbinden, indem Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass dieser keine Cookies akzeptiert. Sie können in Ihrem Browser aber auch festlegen, ob Sie über das Setzen von Cookies informiert werden möchten und Cookies nur im Einzelfall erlauben oder, ob Sie die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder eben auch generell ausschließen. Außerdem können Sie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren oder die Cookies jederzeit manuell löschen. Wie man das macht, hängt von Ihrem Browser ab.
 
Beim erstmaligen Besuch des Internetangebotes bzw. einer Seite werden Sie automatisch auf die Cookie-Nutzung hingewiesen. Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies informiert und auf diese Datenschutzerklärung (Button: "weitere Informationen") verwiesen.
 
b. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DS-GVO.
 
c. Zweck der Datenverarbeitung
Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung unserer Website zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Website können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Daten werden nicht zur Erstellung von Profilen verwendet. Die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern.
 
d. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Da Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden, haben Sie die die Kontrolle über die Verwendung der Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.
 
3. IT.NRW
 
Unser Internetangebot wird bei dem
 

Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT. NRW)
Mauerstraße 51
40476 Düsseldorf
 
Telefon: 0211/9449-01
Telefax: 0211/9449-8000
https://www.it.nrw

 
gehostet.

V. Besondere Nutzungsformen unserer Website

 
1. Kontaktformulare und (E-Mail-) Kontakt
 
a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite halten wir diverse Kontaktformulare (allgemeines Kontaktformular, Kontaktformular zur Dozentenbewerbung, Anfrage Seminarordner, Ilias-Sprechstunde etc.) vor, die für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt eine Person diese Möglichkeit wahr, so werden die in der jeweiligen Eingabemaske eingegebenen Daten (z.B. Name, E-Mail-Adresse, Thema) an uns übermittelt und gespeichert. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert: IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Registrierung.
 
Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellten Kontaktdaten (z.B. per E-Mail) möglich. In diesem Fall werden die auf diese Weise übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert.
 
Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.
 
b. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO.
  • Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages (z.B. über eine Dozententätigkeit) ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.
  • Zielt der Kontakt auf die Buchung eines Seminares ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung neben Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DS-GVO.

 
c. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus Ihrer Kontaktaufnahme dient allein zu deren Bearbeitung. Die bei Verwendung der Kontaktformulare sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch der Kontaktformulare zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.
 
d. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske der Kontaktformulare und diejenigen, die per E-Mail oder auf sonstigem Wege übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die bei Nutzung eines Kontaktformulars während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von 14 Tagen gelöscht.
 
e. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Der Widerruf kann per E-Mail an service@fah.nrw.de oder mittels einer Nachricht an die unter III. angegebenen Kontaktdaten erklärt werden.
Im Falle der Verarbeitung personenbezogener Daten aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DS-GVO können Sie der Verarbeitung auch jederzeit widersprechen. In diesem Fall bitten wir um Begründung des Widerspruches, damit wir die Sachlage prüfen können. Über Ihren Widerspruch können Sie uns unter den unter III. dieser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten informieren.
 
2. Newsletter
 
a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Website besteht die Möglichkeit, verschiedene kostenfreie Newsletter (Newsletter für Dozentinnen und Dozenten, Newsletter für Fortbildungsstellen) zu abonnieren. Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mail-Adresse. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters.
 
Sie erhalten nach Absenden des ausgefüllten Formulars eine E-Mail mit einem Bestätigungslink (Double-Opt-In). Wenn Sie diesen Link öffnen, wird die Einwilligung bestätigt und die Anmeldung abgeschlossen. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit einer fremden E-Mail-Adresse anmelden kann. Erfolgt innerhalb von 14 Tagen ab Erteilung der unbestätigten Einwilligung keine Bestätigung der Einwilligung per Bestätigungslink, werden die im Zusammenhang mit der Erteilung der unbestätigten Einwilligung eingegebenen und gespeicherten Daten vollständig gelöscht.
 
Zum Zweck der Nachweisbarkeit einer gültigen Einwilligungserklärung werden nach erfolgreicher Anmeldung folgende Daten gespeichert:
 

  • E-Mail-Adresse,
  • URL, von der das Anmeldeformular abgesendet wurde,
  • IP, von der das Formular abgesendet wurde,
  • IP, von der der Bestätigungslink geklickt wurde,
  • Zeitpunkt der Anmeldung,
  • Zeitpunkt der Bestätigung,
  • Im Formular abgefragte Abonnentenfelder und Listen und
  • Abonnenten-ID, sobald die Anmeldung bestätigt wurde.

 
Diese Daten werden über den gesamten Zeitraum der bestehenden Einwilligung in einem Profil gespeichert, damit im Bedarfsfall eine den datenschutzrechtlichen Bestimmungen entsprechende Einwilligung nachgewiesen werden kann. Im Falle einer Abmeldung werden diese Daten unverzüglich gelöscht.
 
Zur Vermeidung von Fehlversendungen wird die serverseitige Reaktion ihres E-Mail-Providers ausgewertet und im System gespeichert. Das trifft immer dann zu, wenn ein Newsletter an die angegebene E-Mail-Adresse aus temporären Gründen (Soft-Bounce; bspw. bei vollem Postfach) bzw. permanent (Hard-Bounce; angegebene E-Mail-Adresse existiert nicht) nicht versendet werden konnte.
 
Die für den Versand von Newslettern verarbeiteten Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
 
b. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO.
 
c. Zweck der Datenverarbeitung
Die Erhebung der E-Mail-Adresse dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Die Erhebung der sonstigen personenbezogenen Daten (eingesetzte IP-Adressen und Zeitpunkte der Registrierung) dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern bzw. aufklären zu können.
 
d. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. E-Mail-Adressen werden solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist. Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von 14 Tagen gelöscht.
 
e. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, per E-Mail an service@fah.nrw.de oder durch eine Nachricht an die unter III. angegebenen Kontaktdaten erklären.
 
3. Anmeldung zum Seminarprogramm
 
a. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Die Anmeldung zum Seminarprogramm erfolgt durch die Fortbildungsstelle der jeweiligen Behörde. Beschäftigte des Landes NRW können sich zur Beantragung des Seminars gegenüber den Fortbildungsstellen der auf unserer Website vorgehaltenen Online-Anmeldung bedienen, soweit die Behörde an dem Online-Verfahren teilnimmt. Die Fortbildungsstellen der übrigen Behörden melden per E-Mail unter Verwendung des ebenfalls über unsere Website abrufbaren Formulars an.
 
In den Anmeldeformularen werden Felder für folgende Daten bereitgestellt:

  • Seminardaten: Anmeldenummer, Seminarkennziffer, Termin, Bezeichnung
  • Teilnehmendendaten: Beschäftigungsbehörde, Meldebehörde, Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Laufbahn, Telefon (dienstlich), E-Mail (dienstlich) und
  • Besondere Vorkehrungen: Schwerbehinderung, ggf. Begleitperson erforderlich, ggf. besondere Vorkehrungen erforderlich

 
Nicht alle ausfüllbaren Felder sind Pflichtfelder. Freiwillig auszufüllende Felder können übergangen werden.
 
Wird das elektronische Formular verwendet, gelangt man nach dem Ausfüllen der Felder über den Befehlsknopf „Anmelden“ auf eine Seite, in der das Anmeldeformular angezeigt wird. An dieser Stelle muss das Formular gedruckt werden. Mit dem Ausdruck werden die Daten in einer Datenbank, auf die nur die Fortbildungsstelle der jeweiligen Behörde Zugriff hat, gespeichert. Dies betrifft nur die für die Anmeldung bei uns notwendigen Daten. Behördenspezifische Erweiterungen werden nur auf dem Ausdruck ausgegeben und nicht gespeichert.
 
Der Ausdruck der Online-Anmeldung bzw. das ausgefüllte Formular ist behördenintern zur Genehmigung des Seminars der zuständigen Stelle vorzulegen. Im Falle der Genehmigung und Nutzung der Online-Anmeldung kann das gespeicherte Formular von der Fortbildungsstelle der jeweiligen Behörde aufgerufen, fertig gestellt und an uns versandt werden.
 
Das Onlinebuchungssystem funktioniert nur innerhalb des Landesverwaltungsnetzes. Die Daten werden auf einem Server des IT.NRW (Kontaktdaten siehe unter IV.3.) gespeichert und vorgehalten.
 
Erst mit der Übersendung der Anmeldung durch die Fortbildungsstelle der jeweiligen Behörde an uns werden die Daten für uns sichtbar. Die Übersendung erfolgt verschlüsselt. Die Entschlüsselung erfolgt mit eigenständigen Programmen im Rahmen der Übertragung der Daten in das interne Seminarverwaltungssystem der Fortbildungsakademie. Hier werden nur die Daten gespeichert, die für die Anmeldung bei uns zwingend erforderlich sind. Dies sind

  1. Name, Vorname, Titel, Beschäftigungs-, Melde-, ggf. Rechnungsbehörde, dienstliche Kontaktdaten, Sortierkriterien für bestimmte Zielgruppen, User-ID für Lernplattform (sogenannte Stammdaten) und
  2. Teilnahmestatus, Schwerbehinderung/Gleichstellung, Prioritäten der Behörde, besondere Vorkehrungen bei Teilnahme, Abrechnungsleistungen sowie Abrechnungsdaten, soweit diese personenbezogen sind (sogenannte seminarbezogene Daten).

 
Erfolgt die Anmeldung per E-Mail (also nicht über das Onlinebuchungssystem), werden die Daten direkt von der Fortbildungsstelle der jeweiligen Behörde an uns übermittelt.
 
b. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die wir (über IT.NRW) von der Fortbildungsstelle der jeweiligen Behörde im Rahmen der Seminaranmeldung erhalten, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DS-GVO. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung der freiwillig auszufüllenden Felder ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO.
 
c. Zweck der Datenverarbeitung
Die übermittelten Daten benötigen wir, um unsere Fortbildungsaufgaben erfüllen zu können.
 
d. Dauer der Speicherung
Seminarbezogene Daten werden für 5 Jahre nach Ende des Kalenderjahres aufbewahrt, in dem das Seminar durchgeführt wird. Stammdaten werden gelöscht, wenn die/der Betroffene nach Löschen der Seminare keinen Seminarbezug hat (5 Jahre nach Besuch des letzten Seminars).
 
e. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit widersprechen. In diesem Fall bitten wir um Begründung des Widerspruches, damit wir die Sachlage prüfen können. Über Ihren Widerspruch können Sie uns unter den unter III. dieser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten informieren.
 
4. Nutzung der E-Akademie
 
a. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Auf unserer Website halten wir unter dem Menüpunkt „E-Akademie“ eine Lernplattform vor, die der Optimierung Ihres Seminares dient und notwendige Seminarinformationen enthält. Für die Zugriffe auf diese Daten wurde für Sie ein Benutzerkonto angelegt. Die Daten erhalten Sie zusammen mit der Einladung. Das übermittelte Passwort dient nur der erstmaligen Anmeldung. Sie müssen dieses unmittelbar ändern.
 
Um die "E-Akademie" zu nutzen, müssen Sie dem Link auf unserer Internetseite www.fah.nrw.de folgen oder die URL zur Lernplattform https://lernplattform.fah.nrw.de in Ihren Browser eingeben und sich dann mittels Ihres Benutzernamens und Passwortes einloggen.
 
Mit der Anmeldung/beim Login werden folgende personenbezogene Daten erhoben: IP-Adresse des abrufenden Rechners sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Weitere personenbezogene Daten werden nicht erhoben. Es wird vielmehr auf die im Rahmen der Anmeldung zum Seminar erhobenen Daten zurückgegriffen.
 
b. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Dienstes „E-Akademie“ ist sowohl Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO als auch Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DS-GVO.
 
c. Zweck der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Zurverfügungstellung des Dienstes „E-Akademie“ zur Erfüllung unserer Fortbildungsaufgaben.
 
d. Dauer der Speicherung
Seminarbezogene Daten werden für 5 Jahre nach Ende des Kalenderjahres aufbewahrt, in dem das Seminar durchgeführt wird. Stammdaten werden gelöscht, wenn die/der Betroffene nach Löschen der Seminare keinen Seminarbezug hat (5 Jahre nach Besuch des letzten Seminars).

e. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Sie können Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Zurverfügungstellung des Dienstes "E-Akademie" jederzeit widerrufen. Der Widerruf kann per E-Mail an service@fah.nrw.de oder eine Mail an die unter III. angegebenen Kontaktdaten erklärt werden. Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DS-GVO stützen, können Sie dieser auch jederzeit widersprechen. In diesem Fall bitten wir um Darlegung Ihrer Gründe, damit wir die Sachlage prüfen können. Über Ihren Widerspruch können Sie uns unter den unter III. der Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten informieren.
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Dokumente

Downloads

Weitere

Informationen

NO RESULTS